Pressetext (.pdf, 553 KB)
> Download

Cover
Cover (.jpg, 64 KB)
> Download


weitere Informationen
www.anna-grue.de
Anna Grue

2015: Die Wurzel des Bösen. Sommerdahls fünfter Fall


Die dänische Bestsellerautorin Anna Grue ist erfrischend anders als viele ihrer skandinavischen Kollegen: Die Krimis ihrer Erfolgsreihe um den Privatermittler Dan Sommerdahl sind nicht nur hochspannend, raffiniert und bissig, sondern liefern zugleich ein aktuelles Panorama der Lebenswelt der Mittelklasse.



Über das Buch

Während sich die Bewohner von Christianssund auf die Weihnachtsfeiertage vorbereiten, wird der international erfolgreiche Bauunternehmer Peter Münster-Smith ermordet in seiner Firma aufgefunden. Bald stellt sich heraus, dass er zahlreiche Damenbekanntschaften hatte und mit internationalen Korruptions- und Bestechungsaffären in Zusammenhang gebracht wird. Dan Sommerdahl begibt sich auf eine Spurensuche, die bei ihm selbst beginnt - denn er war einer der Letzten, denen Münster-Smith lebend begegnet ist.
Bereits die ersten vier Bände der Sommerdahl-Reihe wurden in der deutschen Übersetzung von Ulrich Sonnenberg vom Publikum begeistert angenommen, auch die Presse fand nur lobende Worte. Die Übersetzungsrechte wurden unter anderem nach Schweden, Norwegen, Island, Frankreich und Italien verkauft. Derzeit ist eine Verfilmung der Krimireihe durch die ARD in Vorbereitung.

Erschienen am 20. August 2015 im Atrium Verlag.



Über die Autorin

Anna Grue, 1957 in Nykøbing geboren, ist eine der erfolgreichsten skandinavischen Krimiautorinnen. Nach Stationen bei großen dänischen Zeitungen und Zeitschriften widmet sich Anna Grue seit 2007 ausschließlich dem Schreiben. Die Bände ihrer Krimireihe um den kahlköpfigen Detektiv Dan Sommerdahl sind in zahlreiche Sprachen übersetzt worden und allesamt Bestseller, die von Publikum und Presse gleichermaßen für ihre Raffinesse wie für ihre menschliche Wärme gefeiert werden. Anna Grue hat drei Kinder und lebt mit ihrem Mann und zwei Zwergschnauzern in der Nähe von Kopenhagen.




Downloads & Infos


Pressetext (.pdf, 553 KB)
> Download

Cover
Cover (.jpg, 64 KB)
> Download


weitere Informationen
www.anna-grue.de