Pressetext (.pdf, 573 KB)
> Download

Cover
Cover (.jpg, 191 KB)
> Download

© Frank Beer
© Frank Beer (.jpg, 3 MB)
> Download


weitere Informationen
gaborsteingart.com.
Gabor Steingart

2016: Weltbeben. Leben im Zeitalter der Überforderung

Knaus

Konflikte und Komplexität überfordern unsere Institutionen und Politiker. Ein aggressiver Finanzkapitalismus fügt der Wirtschaft Schaden zu. Die bisher tragende Mitte unserer Gesellschaft erodiert. Warum wir trotzdem nicht verzweifeln müssen und wie eine Überlebensstrategie für das Zeitalter der Überforderung aussieht - das neue Buch von Gabor Steingart bietet beides: schonungslose Analyse und Hoffnung auf eine Zukunft, die wieder Zuversicht verdient.



Über das Buch

Wollten wir unsere Haltung zur Gegenwart mit nur einem Wort beschreiben, wäre es dieses: orientierungslos. Unsere Welt ist in das Zeitalter ihrer Überforderung eingetreten. Überall kommt es zu Kontrollverlusten: Die Regierungen verlieren die Kontrolle über ihre Grenzen, so wie den Banken die Kontrolle über ihre Bilanzen und nicht wenigen Wirtschaftsgrößen das Gefühl für Maß und Mitte abhandengekommen ist. Ein erschöpfter Westen erreicht so seine vornehmsten Ziele nicht mehr: Die ungleiche Verteilung der Vermögen wird beklagt - und beschleunigt. Der Klimawandel wird verstanden - und angeheizt. Die Unternehmen erzielen exorbitante Gewinne - aber oft nur durch Manipulation. Selbst die Kriege des Westens bringen keinen Frieden mehr, sondern nur immer neue Flüchtlingsströme. Ausgerechnet in dieser Welt besinnt sich ein unruhig gewordenes Bürgertum seiner Stärken. Es sehnt sich nach Selbstbestimmung, nicht nach Untergang. Die Zukunft findet statt, nur anders als die etablierten Mächte aus Wirtschaft und Politik sie erwarten.

VW-Skandal, überhitzter Finanzkapitalismus, Politikversagen: In seiner schonungslosen Analyse zeigt Gabor Steingart, wie ernst die Lage ist und gibt Denkanstöße für Gegenstrategien.

Erscheinungstermin: 17. Oktober 2016 (Knaus Verlag)



Über den Autor

Gabor Steingart ist Vorsitzender der Geschäftsführung der Verlagsgruppe Handelsblatt und Herausgeber von Deutschlands größter Wirtschaftszeitung. Der ehemalige Chef der Spiegel-Büros in Berlin und Washington ist einer der profiliertesten Sachbuchautoren im deutschsprachigen Raum. Er hat unter anderem die Bestseller "Deutschland - Der Abstieg eines Superstars", "Weltkrieg um Wohlstand" und zuletzt "Bastard-Ökonomie" geschrieben. Der mehrfach ausgezeichnete Journalist (u.a. Wirtschaftsjournalist des Jahres, Helmut Schmidt Journalistenpreis, Deutscher Fernsehpreis, Medienmann des Jahres) lebt mit seiner Familie in Düsseldorf.




Downloads & Infos


Pressetext (.pdf, 573 KB)
> Download

Cover
Cover (.jpg, 191 KB)
> Download

© Frank Beer
© Frank Beer (.jpg, 3 MB)
> Download


weitere Informationen
gaborsteingart.com.