Pressetext (.pdf, 343 KB)
> Download

Cover
Cover (.jpg, 534 KB)
> Download

© Wendy Mcdougall
© Wendy Mcdougall (.jpg, 284 KB)
> Download


weitere Informationen
www.charlottewood.com.au/
Charlotte Wood

Der natürliche Lauf der Dinge


Im Nirgendwo der australischen Halbwüste: Zehn junge Frauen werden in einer Baracke gefangen gehalten, umgeben von einem hohen, unüberwindbaren Zaun. Ihre Köpfe werden kahlrasiert und sie werden wie Tiere gehalten. Im Mittelpunkt stehen dabei Verla und Yolanda, zwei Frauen, die sich auf sehr unterschiedliche Weise der Unterdrückung ihrer Peiniger befreien - nicht behutsam, sondern radikal.



Über das Buch

Sie sind jung, attraktiv und wurden mitten aus ihrem bisherigen Leben gerissen. Verla und Yolanda sind zwei von zehn Frauen, die in einer abgelegenen Baracke gefangen gehalten werden. Unter der Tyrannei zweier Aufseher werden sie an Ketten geführt, müssen Schwerstarbeit leisten und hausen in Scherkammern wie Vieh. Eine Flucht scheint ausweglos. Nach anfänglicher Unsicherheit stellt sich bei den Frauen die Gewissheit ein, dass sie alle eines verbindet: Sie wurden Opfer von Missbrauch oder standen im Rampenlicht sexueller Skandale. Im Zuge der Gefangenschaft entwickelt schließlich jede von ihnen eine eigene Art mit dem Martyrium umzugehen. Während die Frauen anfangs noch verzweifelt versuchen, ihre Schönheit zu bewahren, tritt im Laufe der Zeit immer stärker ein animalischer Drang des Überlebenskampfes zutage, der drastische Konsequenzen nach sich zieht.

"Der natürliche Lauf der Dinge" ist ein provokanter Roman, der unsere gesellschaftliche Wahrnehmung von Gewalt gegenüber Frauen und die Rolle der Sensationsmedien infrage stellt. Die preisgekrönte australische Autorin Charlotte Wood erzählt darin fesselnd von den Machtstrukturen einer Gemeinschaft, die an William Goldings "Der Herr der Fliegen" erinnert.

Erscheinungstermin: 13. Januar 2017 (Arctis Verlag).





Über die Autorin

Charlotte Wood stammt aus New South Wales, Australien. Neben ihrer Arbeit als Journalistin hat sie Romane und Sachbücher veröffentlicht. Mit dem jüngsten Werk "Der natürliche Lauf der Dinge" ist ihr der nationale Durchbruch gelungen. Der Roman wurde vielfach ausgezeichnet und stand u.a. auf der Shortlist des Miles Franklin Literary Award, dem wichtigsten Buchpreis Australiens. Charlotte Wood lebt in Sydney.




Downloads & Infos


Pressetext (.pdf, 343 KB)
> Download

Cover
Cover (.jpg, 534 KB)
> Download

© Wendy Mcdougall
© Wendy Mcdougall (.jpg, 284 KB)
> Download


weitere Informationen
www.charlottewood.com.au/