Pressetext (.pdf, 428 KB)
> Download

Cover
Cover (.jpg, 882 KB)
> Download

© Scott Lavene
© Scott Lavene (.jpg, 169 KB)
> Download
Nell Leyshon

Die Farbe von Milch


Nell Leyshons »Die Farbe von Milch« ist ein eindringliches Kammerspiel über Klassenunterschiede, Armut und das karge Leben einer standeslosen Frau in einer patriarchalen Welt. Dank seiner einzigartigen Erzählstimme wurde der Roman in Großbritannien von der heimischen Presse gefeiert. Der Eisele Verlag veröffentlicht nun erstmals einen Roman der britischen Schriftstellerin auf Deutsch.



Über das Buch

Marys Haar hat die Farbe von Milch, und sie hat einen Gehfehler, was ihr die harte Arbeit auf dem Feld jedoch nicht erspart. Ihr Leben ist karg und entbehrungsreich, der Vater brutal, die Mutter unbarmherzig und kalt. Als sie fünfzehn wird, ändert sich alles: Mary zieht in den Haushalt des örtlichen Dorfpfarrers, um dessen Ehefrau zu pflegen und ihr Gesellschaft zu leisten - einer zarten, mitfühlenden Kranken. Bei ihr erfährt sie erstmals Wohlwollen und Anteilnahme. Mary eröffnet sich eine neue Welt: Sie kommt in Berührung mit einem bürgerlichen Leben, mit Bildung und Zuneigung. Als die Pfarrersfrau stirbt und sie mit dem Hausherrn alleine zurückbleibt, nimmt Marys Schicksal eine dramatische Wendung.
Nell Leyshons Protagonistin ist ungebildet, aber klug, wortkarg, aber schlagfertig und ist trotz eines harten Lebens einfühlsam und hilfsbereit. Die Autorin hat die passende Sprache für diese ungewöhnliche Hauptfigur gefunden: einfach, unverblümt und fesselnd.

Erscheinungstermin: 22. September 2017 (Eisele Verlag)



Über die Autorin

Nell Leyshons erster Roman »Black Dirt« stand auf der Longlist des Orange Prize und auf der Shortlist des Commonwealth Prize. Ihre Theater-stücke und Hörspiele erhielten ebenfalls zahl-reiche Auszeichnungen. Für ihren zweiten Roman »Die Farbe von Milch« wurde sie neben James Salter und Zeruya Shalev für den Prix Femina nominiert. Es ist ihr erstes Werk, das auf Deutsch erscheint. Nell Leyshon wurde in Glastonbury geboren und lebt in Dorset.




Downloads & Infos


Pressetext (.pdf, 428 KB)
> Download

Cover
Cover (.jpg, 882 KB)
> Download

© Scott Lavene
© Scott Lavene (.jpg, 169 KB)
> Download