Pressetext (.pdf, 365 KB)
> Download

Cover
Cover (.jpg, 440 KB)
> Download

© Emiliano Narcisi
© Emiliano Narcisi (.jpg, 57 KB)
> Download
Donato Carrisi

Diener der Dunkelheit

Thriller / Aus dem Italienischen von Verena von Koskull

Mit Der Nebelmann feierte der italienische Thrillerautor Donato Carrisi im letzten Jahr einen durchschlagenden Erfolg bei Presse und Publikum. Nun zeigt er mit Diener der Dunkelheit erneut, wie man smart konstruierte Thriller schreibt, die den Leser um Schlaf und Verstand bringen.



Über das Buch

An einer Landstraße wird eine orientierungslose junge Frau aufgegriffen. Im Krankenhaus stellt sich heraus, dass es sich um Samantha Andretti handelt, die 15 Jahre zuvor als damals 13-Jährige spurlos verschwand. Nach und nach kehrt Samanthas Erinnerungsvermögen zurück: Sie wurde in einem unterirdischen Labyrinth gefangen gehalten, von einem Mann mit einer Hasenmaske. Bruno Genko, der damals von Samanthas Eltern als Privatdetektiv engagiert worden war, erfährt von Samanthas verstörendem Bericht und beschließt, den Fall doch noch zu lösen. Als er seine alten Fährten wieder aufnimmt, stößt er in einem Keller auf einen Karton mit grausigen Kinderzeichnungen und setzt damit eine Kette erschütternder Ereignisse in Gang.
In seinem neuen Thriller lässt Donato Carrisi den Leser in einem unterirdischen Labyrinth buchstäblich im Dunklen tappen. Es gilt, ein scheinbar undurchdringbares Geflecht aus Lügen, Schmerz und Rache zu entwirren - doch dabei wird immer wieder alles in Frage gestellt, was man zu wissen glaubte.

Erscheinungstermin: 21. September 2018 (Atrium Verlag)



Über den Autor und die Übersetzerin

Donato Carrisi, geboren 1973 in einem Dorf in Apulien, lebt in Rom. Er studierte Jura und spezialisierte sich auf Kriminologie und Verhaltensforschung. Nach einer kurzen Tätigkeit als Anwalt arbeitet er heute als Autor und Regisseur. Sein Thriller Der Nebelmann (Atrium, 2017) wurde mit Jean Reno fürs Kino verfilmt und erreichte eine internationale Gesamtauflage von 500.000 Exemplaren.

Die Übersetzerin
Verena von Koskull, geboren 1970, hat Italienisch und Englisch in Berlin und Bologna studiert. Sie übertrug u.a. Carlo Levi, Simona Vinci, Gianrico Carofiglio, Salman Rushdie, Verna B. Carleton und Tom McNab ins Deutsche. Nach mehrjähriger Verlagsarbeit in Italien und Deutschland lebt sie heute als freie Übersetzerin in Berlin und Brandenburg.




Downloads & Infos


Pressetext (.pdf, 365 KB)
> Download

Cover
Cover (.jpg, 440 KB)
> Download

© Emiliano Narcisi
© Emiliano Narcisi (.jpg, 57 KB)
> Download