Pressetext (.pdf, 661 KB)
> Download

Cover
Cover (.jpg, 1 MB)
> Download

© privat
© privat (.jpg, 893 KB)
> Download
Sven Hanuschek

Wir leben noch

Erich und Ida Kästner, Kurt Vonnegut und der Feuersturm von Dresden

Dieses Buch erzählt auf ungewöhnliche und einzigartige Weise vom Feuersturm von Dresden - basierend auf bisher unbekannten Briefen von Ida Kästner an ihren Sohn Erich. Eine packende Erzählung und ein aufwühlendes Zeitzeugnis des Herausgebers von Kästners geheimen Kriegstagebuch Das Blaue Buch.



Über das Buch

Vom 13. bis 15. Februar 1945 entfachten amerikanische und britische Bomber in Dresden ein Inferno. In dieser Zeit schrieb eine verzweifelte Mutter in Dresden Postkarten und Briefe an ihren Sohn in Berlin: Ida Kästner, die Mutter von Erich Kästner. Währenddessen sitzt ein junger amerikanischer Soldat in einem Keller in Dresden in deutscher Kriegsgefangenschaft. Es ist Kurt Vonnegut, der später über seine Erlebnisse in Dresden mit Schlachthof 5 einen der größten Kriegsromane überhaupt schreiben wird.
Der international renommierte Kästner-Kenner Sven Hanuschek hat jetzt auf der Grundlage der Briefe von Ida und Erich Kästner - die in diesem Band zum ersten Mal nachzulesen sind - und der Erlebnisse Kurt Vonneguts in Dresden einen erschütternden Text geschrieben, der Geschichte auf außergewöhnliche Art lebendig werden lässt.

Erscheinungstermin: 21. September 2018 (Atrium Verlag)



Über den Autor

Sven Hanuschek, geboren 1964, Germanist und Publizist, gilt als international führender Kästner-Experte und hat u. a. Erich Kästners Der Gang vor die Hunde (Atrium, 2013), den Erzählungsband Der Herr aus Glas (Atrium, 2015) sowie Kästners geheimes Kriegstagebuch Das Blaue Buch (Atrium, 2018) neu herausgegeben.




Downloads & Infos


Pressetext (.pdf, 661 KB)
> Download

Cover
Cover (.jpg, 1 MB)
> Download

© privat
© privat (.jpg, 893 KB)
> Download