Pressetext (.pdf, 457 KB)
> Download

Cover
Cover (.jpg, 876 KB)
> Download

(c) Elena Ibello
(c) Elena Ibello (.jpg, 403 KB)
> Download

(c) Mali Latzel
(c) Mali Latzel (.jpg, 404 KB)
> Download
Elena Ibello Anne Rüffer (Hrsg.)

Reden über Schmerz


Schmerz ist ein Gefühl, das zwar allen bekannt ist, aber oft subjektiv wahrgenommen wird. Und obwohl Schmerz immer mal wieder zum Leben eines jeden gehört, darf er nicht überhandnehmen. Um das zu verhindern, sind Anteilnahme und Gespräch wichtige Impulse, um dem Schmerz zu begegnen und ihn letztendlich zu bewältigen. Wie die Vorgängertitel aus der Reihe beschäftigt sich auch "Reden über Schmerz" mit der Kraft der Kommunikation bei leidenden Menschen und/oder ihren Angehörigen.



Über das Buch

Ob sich der Schmerz als quälende Erinnerung, als schmerzender Körper, als existenzielle Verlorenheit, Perspektivlosigkeit, Identitätsverlust oder Sinnlosigkeit äußert - das Reden über den Schmerz ist der Anfang, ihn zu überwinden. Reden über Schmerz, das Aufspüren und Identifizieren des Schmerzes und das Anvertrauen an ein Gegenüber ist eine der Voraussetzungen für ein zielführendes Handeln. In Sachbeiträgen und Interviews kommen im Buch "Reden über Schmerz" Spezialisten aus unterschiedlichen Bereichen der Palliative Care zusammen und beschreiben aus ihrer Perspektive, wie die Schmerztherapie gelingen kann. Das Behandlungskonzept Palliative Care stellt die Lebensqualität und das Wohlbefinden des Patienten an die erste Stelle. Im privaten Bereich kommt es dabei insbesondere auf die Erhaltung von guten Beziehungen zwischen leidenden Personen und ihren Angehörigen und der Kommunikation auf Augenhöhe an.

Mit Beiträgen aus medizinischer, psychologischer oder auch theologischer Sicht bietet das Buch ein tieferen Einblick, wie subjektiv der Umgang mit Schmerz ist. Die gezeigten Beispiele machen Mut und öffnen Wege zu einem schmerz-befreiten Leben.

Erschienen im Oktober 2018 bei rüffer & rub



Über die Herausgeberinnen

Elena Ibello, 1982 geboren, ist Kommunikationsbeauftragte von palliative zh+sh, einer Sektion der Schweizerischen Gesellschaft für Palliative Medizin Pflege und Begleitung. Als freie Journalistin arbeitete sie zuvor für Zeitungen und Radio. 2014 schloss sie an der Zürcher Hochschule der Künste das Masterstudium Kulturpublizistik mit einer Arbeit über das Schreiben übers Schreiben ab.

Anne Rüffer, 1957 geboren, ist Verlegerin und Inhaberin des im 2000 gegründeten rüffer&rub Sachbuchverlages. Sie war als Autorin für Wochenzeitungen und diverse Fernsehstationen tätig und publizierte mehrere eigene Bücher.




Downloads & Infos


Pressetext (.pdf, 457 KB)
> Download

Cover
Cover (.jpg, 876 KB)
> Download

(c) Elena Ibello
(c) Elena Ibello (.jpg, 403 KB)
> Download

(c) Mali Latzel
(c) Mali Latzel (.jpg, 404 KB)
> Download