Pressetext (.pdf, 564 KB)
> Download

Cover
Cover (.jpg, 821 KB)
> Download


(.jpg, 437 KB)
> Download
© Nina Subin
Tayari Jones

In guten wie in schlechten Tagen


In guten wie in schlechten Tagen war 2018 der literarische Überraschungserfolg in den USA: Oprah Winfrey wählte Tayari Jones' Roman für ihren Buchclub aus, Barack Obama empfahl ihn in seiner Sommer-Leseliste, und er schaffte es auf die Longlist des National Book Award. Mit 400.000 verkauften Exemplaren wurde das Buch vom Publikum ebenso begeistert aufgenommen wie vom Feuilleton: »Das außergewöhnlich lebensnahe Porträt einer Ehe« schrieb der New Yorker und die New York Times »eine klare Vision der geräuschlosen Zersetzung einer Familie. Wunderschön geschrieben«.



Über das Buch

Celestial und Roy sind frisch verheiratet und freuen sich auf ihre gemeinsame Zukunft. Celestial entwirft als Künstlerin heißbegehrte Puppen und steht kurz vor ihrem Durchbruch; Roy ist ein erfolgreicher Handelsvertreter, auf dem besten Weg, Karriere zu machen. Doch dann wird Roy zu Unrecht verhaftet und zu 12 Jahren Gefängnis verurteilt. Die beiden beschließen, sich nicht auseinanderbringen zu lassen und setzen alles daran, die schwere Zeit gemeinsam zu meistern. Doch sie müssen erkennen, dass das Leben sie mit einem unlösbaren Rätsel auf die Probe stellt: Wie kann Liebe so groß, so wahr - und zugleich so zerbrechlich sein?
In guten wie in schlechten Tagen ist Tayari Jones' vierter Roman - und der erste, der in deutscher Übersetzung erscheint. In dem detaillierten Porträt der afroamerikanischen Mittelklasse erzählt die Autorin davon, was es heute bedeutet, schwarz in Amerika zu sein, und zeichnet im Kern eine zeitlose, universelle Liebesgeschichte.

Erscheinungstermin: 28. Februar 2019



Über die Autorin und die Übersetzerin

Tayari Jones, geboren 1970, wurde mit In guten wie in schlechten Tagen über Nacht zu einer der bekanntesten und erfolgreichsten amerikanischen Autorinnen. In guten wie in schlechten Tagen stand auf Platz 2 der New York Times Bestsellerliste. Der Roman wurde im Februar 2018 für Oprah's Book Club ausgewählt und im Sommer von Barack Obama persönlich empfohlen.

Britt Somann-Jung ist Lektorin und Übersetzerin und lebt mit ihrer Familie in Hamburg. Zu-letzt erschienen in ihrer Übersetzung Werke von Ta-Nehisi Coates, Heidi Julavits und Eliza-beth Gilbert.




Downloads & Infos


Pressetext (.pdf, 564 KB)
> Download

Cover
Cover (.jpg, 821 KB)
> Download


(.jpg, 437 KB)
> Download
© Nina Subin